Karten-Technik im Medien- / Methoden-Mix

zwei Alternativen zu schrecklichen PowerPoint-'Duschen'

 

 

START

 

Funktions-Übersicht

sogar in DIN A6

Nutzen / Anwendungen

 

 

Test- / Lizenz-Version

Muster: interaktiv

 

gratis App

 

 

 

Tipps / Erste Hilfe

Videos & FAQ

Feedbacks

News

 

 

memoPower-Shop

Gratis-Leistungen

 

 

 

Impressum

Ein Trainer-Kollege hatte im Kollegenkreis nach aktivierenden Durchführungs-Ideen zu folgender Situation gefragt:

  • Es gibt eine PowerPoint-Präsentation mit sehr vielen Folien zu technischen Besonderheiten.

  • Diese Folien müssen mehreren Teilnehmergruppen (in verschiedenen europäischen Ländern) präsentiert werden.

  • Das 'Abspulen' der vorhandenen PowerPoint-Präsentation stellt typischerweise eine Überforderung der Teilnehmer dar; der Behaltensgrad ist derzeit viel zu gering.

Natürlich gibt es vielfältige Möglichkeiten, diese Aufgabenstellung zu lösen. - Als Lerntechnik-/Gedächtnis-Trainer habe ich eine Idee in zwei Varianten zur Ideen-Sammlung beigesteuert:

 

 

 

erste Variante

zu schrecklichen PowerPoint-'Duschen'

 

Zum Beispiel zehn technische Darstellungen werden an die Teilnehmer verteilt. Innerhalb von (arbeitsgleichen oder arbeitsteiligen) Gruppenarbeiten sollen die Teilnehmer zu jeder der zehn Darstellungen (mit konkreten Fragen / Aufgaben) die entsprechenden Antworten / Lösungen erarbeiten.

 

Jedes Aufgaben-Blatt im DIN A4-Querfromat ist wie folgt gestaltet (wobei sowohl die Abbildungen links als auch die Aufgabenstellungen rechts natürlich nur 'Stellvertreter-Funktion' haben):

 

Muster-Blatt 1 (im Original: DIN A4-Querformat)

 

 

Zweites Muster eines solchen Aufgabenblattes (im Original: DIN A4-Querformat)

 

Die Aufgaben-Musterblätter wurden mit der Lernkarten-Software memoCARD erstellt (Karten-Variante: DIN A6). – Die aus der Software memoCARD heraus erstellten PDFs hängen an: Muster 1  –  Muster 2

 

Im Anschluss an die Gruppenarbeit(en) werden die Ergebnisse besprochen und dazu die entsprechenden Folien der PowerPoint-Präsentation gezeigt.

 

 

zweite Variante

zu schrecklichen PowerPoint-'Duschen'

 

Zunächst wird eine Serie von PowerPoint-Folien gezeigt – mit der Bitte an die Teilnehmer, sich zu den wichtigsten Punkten relevante Stichworte zu notieren.

 

Anschließend wird in (arbeitsgleichen oder arbeitsteiligen) Gruppen ein Wissens-Quiz (als Erinnerungs- / Lern-Kontrolle und zur Festigung des Lerninhaltes) durchgeführt: Jede Gruppe erhält eine Sammlung von etwa acht bis zwölf Quiz-Karten; auf den Vorderseiten der Karten (im Format DIN A6) befindet sich jeweils eine technische Zeichnung und die dazugehörende Frage, auf der Rückseite befindet sich die jeweiliger Musterlösung.

 

Zusammen mit den Quiz-Karten erhalten die Teilnehmer eine 'Quiz/Spiel-Anleitung' ausgehändigt - ungefähr wie dieses Muster:

 

 

Diese Anleitung habe ich schon vor Jahren zum abendlichen

Wiederholungs-Lernspiel eingesetzt; sie liegt auch den von

mir verkauften AEVO-Lernkarteien bei: PDF

 

 

 

Muster der Quiz-Karten (jeweils vier Karten auf einer Seite DIN A4):

 

Vorderseiten der vier Karten (müssen noch voneinander getrennt werden)

 

 

 

Rückseiten der vier Karten (müssen noch voneinander getrennt werden)

 

 

 

Auch die Quiz-Karten wurden mit der Lernkarten-Software memoCARD erstellt (Karten-Variante: DIN A6). – Die aus memoCARD heraus erstellte PDF (Vorderseite / Rückseite): Ausdruck aus memoCARD

 

 

Fazit: die Software memoCARD kann auch für solche recht speziellen Anwendungen genutzt werden ...

 

 

Bitte empfehlen Sie memoCARD bzw. diese Website weiter.